• Prof. Heinz Lohmann

Deutscher Pflegekongress 2013:
Zeit für Antworten!

Ein Jahr, in dem der Bundestag neu gewählt wird, ist immer etwas Besonderes! Das gilt auch für den Pflegekongress 2013, der drei Monate vor der Bundestagswahl stattfindet. Deshalb haben wir in diesem Jahr für den Deutschen Pflegekongress das Motto „Zeit für Antworten!“ gewählt.

Und mit konkreten Antworten starten wir auch in den Kongress – doch wir wollen dazu den Spieß umdrehen und den Titel unserer Auftaktveranstaltung wörtlich nehmen: Bei „Pflege fragt – Politiker antworten“ starten wir nicht mit langatmigen Statements, sondern mit Ihren Fragen – und wollen dann hören, was die Politik antwortet! Und dazu gehört natürlich auch, dort nachzuhaken, wo es (leere?) Versprechungen gab. Beispielsweise: Wo bleibt eigentlich der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff?

Doch das Motto „Zeit für Antworten!“ hat noch eine weitere Bedeutung – und zwar für alle, die in der Pflege tätig sind oder Verantwortung tragen. Statt immer nur Forderungen an die Politik zu stellen, nimmt die Pflege ihr Schicksal immer häufiger in die eigenen Hände! Denn in vielen Bereichen können Dinge auch durch Eigeninitiative derart verändert werden, dass die Arbeit wieder Freude macht. Genau dazu bietet der Deutsche Pflegekongress die Möglichkeit im pflegefachlichen sowie im berufs- und pflegepolitischen Austausch – ob zu Arbeitsteilung, High Tech in der Pflege, Mitarbeitergewinnung und -zufriedenheit oder zu Qualität und Transparenz.

„Zeit für Antworten!“ ist auch beim Thema Fachkräftemangel angesagt. Ein zentraler Beitrag dazu ist der „Career Day Pflege“: Denn Nachwuchs gewinnen und halten, das ist nur machbar, wenn Menschen in der Pflege eine konkrete Perspektive geboten wird! Genau dies wird der „Career Day Pflege“ tun – mit vielen Arbeitgebern, die Karrierechancen in der Pflege bieten, und mit vielen – vor allem jungen – Pflegenden, die ihre Zukunft in der Pflege gestalten wollen!

Untrennbar zum Deutschen Pflegekongress dazu gehört der Austausch über die Professionsgrenzen hinweg – in gemeinsamen Veranstaltungen mit dem Deutschen Ärzteforum und in den Veranstaltungen des Hauptstadtforums, an denen alle Besucher des Deutschen Pflegekongresses uneingeschränkt teilnehmen können. Deshalb gilt: Kein Kongress ist so nah am Puls der Themen und Berufsgruppen – nutzen Sie die Chance, dabei sein zu können!

Marie-Luise Müller
Wissenschaftliche Leiterin
Dr. Uwe K. Preusker
Wissenschaftlicher Leiter