Hauptstadtkongress.
Wo sich die Gesundheitsbranche trifft.

Sehr geehrte Damen und Herren,

der 18. Hauptstadtkongress findet vom 10. bis 12. Juni 2015 und damit fast zwei Jahre nach der Bundestagswahl statt. Noch nie war der Koalitionsvertrag in Sachen Gesundheitswesen so präzise ausformuliert und die Liste der Vorhaben so lang: Versorgungsstärkungsgesetz, Pflegestärkungsgesetze I und II, Präventionsgesetz, Qualitätsoffensive und die große Krankenhausfinanzierungsreform sind hier zu nennen. Wie steht es um diese wichtigen Vorhaben, und auf welche Konsequenzen müssen sich die Akteure im Gesundheitswesen in Zukunft einstellen? Die Kongressteilnehmer erhalten die wesentlichen Informationen aus erster Hand: Wie immer ist die Politik beim Hauptstadtkongress prominent vertreten, auch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat sein Kommen bereits zugesagt.

Der Bundesgesundheitsminister hat auf dem Hauptstadtkongress 2014 den Entwurf eines E-Health-Gesetzes angekündigt. Im Fokus steht deshalb beim nächsten Hauptstadtkongress besonders das Zukunftsthema Digitalisierung der Medizin und Big Data. In kaum einer anderen Branche werden tagtäglich so viele Daten produziert und gesammelt wie im Gesundheitswesen. Wir diskutieren mit namhaften Experten u. a. darüber, was Digitalisierung der Medizin bedeutet und welchen Nutzen Patienten daraus ziehen können.

Unter dem Dach des Hauptstadtforums, bei dem die aktuellen gesundheits- und gesellschaftspolitischen Entwicklungen diskutiert werden, bieten die drei Fachkongresse – der Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation, der Deutsche Pflegekongress und das Deutsche Ärzteforum – die Möglichkeit, gezielt über die spezifischen Herausforderungen der jeweiligen Bereiche zu debattieren.

Auch 2015 freuen wir uns wieder auf eine Reihe besonderer Formate: den Tag der Versicherungen, das Forum Physiotherapie, das Psychiatrieforum, das Apothekerforum und den Labortag.

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!