Loading

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben

Innovationen und Ethik: Wie viel dürfen Innovationen kosten?

27.05.2016

Immuntherapie könnte den Durchbruch gegen Krebs bringen. Weil die Therapie aber bis zu 100.000 Euro pro Jahr und Person verschlingt, stimmen Krankenkassen nur restriktiv zu. Schon gibt es Analysten, die damit rechnen, dass in zehn Jahren bis zu 60 Prozent der Patienten mit fortgeschrittenem Krebs eine Immuntherapie erhalten könnten. Sie schätzen den Markt weltweit auf jährlich 35 Milliarden US-Dollar. 

Neue Medikamente können auch Leberzirrhose und Leberkrebs nach einer Hepatitis-C-Infektion verhindern – ohne starke Nebenwirkungen und bei guter Verträglichkeit. Doch die Behandlung ist ebenfalls außerordentlich teuer: Wollte man alle 300.000 Infizierten in Deutschland sofort behandeln, „würde das die Krankenkassen rund 18 Milliarden Euro kosten, das sind fast zwei Drittel der gegenwärtigen GKV-Ausgaben für Arzneimittel“, rechnete die Ärztezeitung 2014 vor. Kassenärztliche Bundesvereinigung und GKV-Spitzenverband handelten für 2015 zusätzliche Ausgaben von etwa 1 Milliarde Euro und für 2016 von 1,4 Milliarden Euro aus. Das bedeutet: Nur ein Bruchteil der Erkrankten kann bei solchen Preisen behandelt werden. 

Es stellt sich die Frage, ob diese Preisgestaltung angemessen und ethisch vertretbar ist. 

Innovationen und Ethik: Wie viel dürfen Innovationen kosten?“ lautet der Titel einer Veranstaltung beim Hauptstadtkongress. Es diskutieren: Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel, Universität Bayreuth und Mitglied des Deutschen Ethikrats, Dr. Patrick Horber, Geschäftsführer von AbbVie Deutschland, Susanne Mauersberg, Verbraucherzentrale Bundesverband, und Dr. Christoph Straub, Vorstandsvorsitzender der Barmer GEK. Moderator ist Dr. Rainer Hess, ehemaliger unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses. 

Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit ist mit mehr als 8.000 Entscheidern aus Gesundheitswirtschaft und Politik die jährliche Leitveranstaltung der Branche. Der 19. Hauptstadtkongress findet vom 8. bis 10. Juni 2016 im CityCube Berlin statt.