Loading

Sonderformate

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2017

Neben dem Hauptstadtforum Gesundheitspolitik sowie den Fachkongressen gibt es weitere Sonderformate beim Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2017.

Satellitensymposien

Hier können Unternehmen und Institutionen Ihre Dienstleistungen und Produkte präsentieren und erhalten Zugang zu den Entscheidern der Gesundheitsbranche. Satellitensymposien werden gemeinsam mit dem Hauptprogramm der Fachkongresse veröffentlicht.

90-minütiges Symposium

  • Raumkapazität bis zu 90 Personen
  • Ankündigung im Hauptprogramm des Kongresses: Postversand an über 100.000 Entscheider der deutschen Gesundheitswirtschaft
  • Exklusiv: Nur jeweils ein Symposium pro Zeitschiene
  • 2 Tickets Krankenhaus Klinik Rehabilitation zum Besuch aller Kongressveranstaltungen des Hauptstadtkongresses (zusätzliche Tickets zum Sondertarif buchbar)
  • 75 Tickets für das Ausstellungsforum und zum Besuch des Symposiums für Kunden und Interessenten

Preise und Bestellformular

12.000 € zzgl. MwSt.
30 % Preisrabatt auf die ersten 16 qm der Standfläche

Gern erstellen wir Ihnen auch ein individuelles Angebot. Weitere Informationen und das Anmeldeformular zum Download

90-minütiges Symposium

  • Raumkapazität bis zu 45 Personen
  • Ankündigung im Hauptprogramm des Kongresses: Postversand an über 100.000 Entscheider der deutschen Gesundheitswirtschaft
  • Exklusiv: Nur jeweils ein Symposium pro Zeitschiene
  • 1 Ticket Krankenhaus Klinik Rehabilitation zum Besuch aller Kongressveranstaltungen des Hauptstadtkongresses (zusätzliche Tickets zum Sondertarif buchbar)
  • 40 Tickets für das Ausstellungsforum und zum Besuch des Symposiums für Kunden und Interessenten

Preise und Bestellformular

9.500 € zzgl. MwSt.
30 % Preisrabatt auf die ersten 16 qm der Standfläche

Gern erstellen wir Ihnen auch ein individuelles Angebot. Weitere Informationen und das Anmeldeformular zum Download

Kongress-Suite mit Panoramablick auf das Ausstellungsforum

Den passenden Rahmen für Besprechungen, VIP-Präsentationen oder Entscheider-Lunches finden Unternehmen an allen drei Kongresstagen in einer exklusiven Suite in luftiger Höhe mit Panoramablick über das Ausstellungsforum.

Suite an allen drei Kongresstagen

  • Raum mit ca. 30 qm oberhalb der Ausstellungshalle mit Panoramablick in die Fachausstellung
  • Raumkapazität: 12–20 Personen
  • Logo im Leitsystem des Kongresses
  • Ausstattung nach Absprache: Sitzgruppe und/oder Besprechungstisch, Flatscreen
  • 2 Tickets Krankenhaus Klinik Rehabilitation zum Besuch aller Kongressveranstaltungen des Hauptstadtkongresses (zusätzliche Tickets zum Sondertarif buchbar)

Preise und Bestellformular

9.500 € zzgl. MwSt.
30 % Preisrabatt auf die ersten 16 qm der Standfläche
Buchung in Kombination mit Unternehmensworkshop zu Sonderkonditionen möglich

Gern erstellen wir Ihnen auch ein individuelles Angebot. Weitere Informationen und das Anmeldeformular zum Download

Unternehmensworkshop

Workshops auf dem Hauptstadtkongress bieten Unternehmen und Institutionen die Möglichkeit einer exponierten Präsentation ihrer Produkte, Konzepte und Dienstleistungen.

45 Minuten Vortragszeit

  • Raumkapazität: bis zu 25 Personen
  • Beamer und Notebook
  • Ankündigung im Programm-Booklet und auf der Webseite des Hauptstadtkongresses sowie in der Programmübersicht des Ausstellungsforums im kma-Supplement
  • Ankündigung von Titel und Zeit in der kma-Sonderbeilage
  • 50 Freikarten für das Ausstellungsforum für Ihre Kunden und für Interessenten
  • 1 Ticket Krankenhaus Klinik Rehabilitation zum Besuch aller Kongressveranstaltungen des Hauptstadtkongresses
  • 50 Freikarten für das Ausstellungsforum und zum Besuch des Workshops für Kunden und Interessenten

Preise und Bestellformular

4.800 € zzgl. MwSt.
30 % Preisrabatt auf die ersten 16 qm der Standfläche

Gern erstellen wir Ihnen auch ein individuelles Angebot. Weitere Informationen und das Anmeldeformular zum Download

20. Juni 14:00 - 15:30
CLUB 

Labor Berlin
Erfolgsmodell Kooperation – Hebel für Qualität und Wirtschaftlichkeit

20. Juni 16:30 - 18:00
R13 

Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars
Biosimilars 2.0 – was können Biosimilars in Immunologie und Onkologie leisten?

Kurzvorträge

Die Herausforderung des Biologikamarktes für das Gesundheitssystem

Biosimilars als Qualitätstreiber und Bezahlbarmacher

Biosimilars in der Onkologie: Die ärztliche Sicht

Biosimilars in der Rheumatologie: Die Patientensicht

21. Juni 09:00 - 10:30
R13 

MSD SHARP & DOHME GMBH
Impflücke durch Infolücke? Strategien zur Verbesserung der Impfraten in Deutschland

Vorträge aus Wissenschaft und Praxis mit anschließender moderierter Podiumsdiskussion

21. Juni 11:30 - 13:00
R13 

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Qualität und nachhaltige Finanzierung: Chancen und Grenzen des Technikeinsatzes in der Pflege – am Beispiel der Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels werden hohe Erwartungen mit dem Technikeinsatz in der Pflege verbunden: Digitale Technik kann Arbeitsprozesse in der Pflege effizienter gestalten und Senioren helfen, zu Hause länger selbstständig zu leben. Das Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg – HealthCapital stellt Anwendungsbeispiele vor und diskutiert mit namhaften Anwendern aus der Region exemplarisch die Chancen, aber auch die Grenzen des Technikeinsatzes in der Pflege.

21. Juni 14:00 - 15:30
CLUB 

medhochzwei Verlag GmbH
KMI-Talk 2017 | Krankenhaus 2020: Erreichbarkeit – Qualität – Finanzierung

21. Juni 16:30 - 18:00
R13 

Daiichi Sankyo Deutschland GmbH
Arzneimittelsteuerung der Zukunft – wie Bund und Länder zusammenarbeiten können

22. Juni 09:00 - 10:30
A3 

IGES Institut GmbH
IGES Future Script: Menschen, Drohnen und Sensoren – Vorhang auf für das deutsche Gesundheitssystem der Zukunft

Sie sitzen in der ersten Reihe und sehen, was da kommt: Tim (48) hat Schmerzen in der Brust. Er ist zu Hause und identifiziert sich per Augenhintergrund bei seiner Home-Care-Box. Er schildert seine Beschwerden in einem interaktiven Prozess. Die Box fordert ihn auf, eine Speichelprobe auf einen Analysechip zu geben und beide Hände abwechselnd auf das Analysefeld zu legen. Die Box meldet, dass keine akute Gefahr vorliegt, Tims Troponin-Stoffwechsel aber einem Monitoring unterzogen werden sollte. Per Drohne wird ein Chip geliefert, der auf der Haut appliziert wird und Daten ins Center liefert. Tim bekommt einen Termin für eine Telekonsultation. Das IGES Institut hat die wahrscheinlichsten Szenarien zusammengestellt und wird ihnen mit Ton und Bild Leben einhauchen. Auf der Bühne und im Film können Sie sich schon heute in der Zukunft des deutschen Gesundheitswesens umschauen. Staunen Sie, teilen Sie Ihre Eindrücke mit illustren Gästen, und diskutieren Sie mit uns!

22. Juni 11:30 - 13:00
CLUB 

AstraZeneca
Zulassungsbehörden versus Gemeinsamer Bundesausschuss: Scheitern neue Therapiemöglichkeiten an unterschiedlichen Anforderungen?

Impulsvortrag
Statements und Podiumsdiskussion

angefragte Vertreter von BAG-Selbsthilfe e.V., BfArM / PEI, Gemeinsamer Bundesausschuss, Deutsche Krebsgesellschaft e. V.

Moderation