Loading

Referentendetail

 

Stephan Wolff

Seit 2011 Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Pflege- und Stationsmanagement der Klinikum Hanau GmbH, Schwerpunkte: Führungsaufgaben, Pflegeentwicklung; Mitautor des Lehrbuchs Psychiatrische Pflege; Dipl.-Pflegewirt (FH), Fachkrankenpfleger für Psychiatrie, Trainer für Aggressionsmanagement.

Freitag, 08. Juni 2018 11:30 - 13:00
M 3 

Forum Demenz: Konzeptionelle Überlegungen und praktische Hilfen für Krankenpflege, ambulante Dienste und Angehörige

Input

Aus der Praxis für die Praxis: Unterstützung für pflegende Angehörige

Kurzvorträge

Innerbetriebliche Demenzbeauftragte Allgemeinkrankenhaus (IDA) – mehr als ein Weiterbildungskonzept

 »  Stephan Wolff

Telecare als Ergänzung und Wertschöpfung für ambulante Pflege und Patienten: Pflege- und Krankenkassen übernehmen neue Formen der Versorgung im sozialvernetzten Viertel – Vorbild Niederlande aus der Krise 2006

Angebote zur Entlastung von pflegenden Angehörigen – wie und durch wen können pflegende Angehörige vor der Herausforderung der Überlastung, der Überforderung und der Gefahr der eigenen Erkrankung geschützt werden? Beispiele und Berichte aus der Praxis

Technische Unterstützungssysteme für das heimische Wohnumfeld, für Altenheime und fürs Krankenhaus finanzierbar und praxiserprobt

Moderation

Hauptstadtkongress | Programmstand: 26.11.2018
Ergänzungen und Änderungen vorbehalten.