Loading

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben

Das Programm ist online!

16.03.2016

Beim 19. Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit vom 8. bis 10. Juni 2016 stehen Innovationen im Mittelpunkt des Geschehens!

Dass E-Health, Digitalisierung und Molekulare Medizin den Fortschritt mit immer höherer Geschwindigkeit antreiben, ist dabei allerdings nur ein Aspekt. Oft werden dazugehörige Fragen auch kontrovers diskutiert. Zum Beispiel: Welchen Stellenwert haben Innovationen im deutschen Gesundheitswesen tatsächlich, was dürfen Innovationen kosten? Zu solchen Fragen gehen die Positionen von Experten, Patientenvertretern, Leistungserbringern, Industrie und Kostenträgern immer häufiger weit auseinander.

Natürlich diskutieren wir auch die aktuelle Gesundheitspolitik und die vielen neuen Gesetze, die jetzt quer durch die Branche Einzug halten oder noch im Wartestand sind.

Neben Gesundheitsminister Gröhe, der den Kongress eröffnen wird, erwartet die Besucher eine Vielzahl hochrangiger Vertreter aus Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft, wichtige Entscheider aus Verbänden und Krankenversicherungen, aus Industrie und Kliniken, aus Medizin, Pflege und Wissenschaft und Spitzenvertreter nichtärztlicher Gesundheitsberufe.

Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit ist mit mehr als 8.000 Entscheidern aus Gesundheitswirtschaft und Politik die Leitveranstaltung der Branche. Unter dem Dach des Hauptstadtforums Gesundheitspolitik finden die drei Fachkongresse Krankenhaus Klinik Rehabilitation, Deutscher Pflegekongress und Deutsches Ärzteforum statt.

Auch 2016 freuen wir uns auf eine Reihe besonderer Formate: den Tag der Versicherungen, den Fachärztetag, das Apothekerforum, den Diagnostikertag und den Start-Up-Slam.