Loading

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben

Royaler Abschluss: Queen Silvia Nursing Award verliehen

17.06.2021

Beim Abschluss des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit 2021 wurde die Preisträgerin Linda Smit mit dem Queen Silvia Nursing Award geehrt.

Seit 2013 verleiht die Stiftung den Queen Silvia Nursing Award. Ursprünglich ein Ideenwettbewerb für Pflegenachwuchskräfte, durften erstmals 2020 zusätzlich alle examinierten, praktizierenden Pflegekräfte teilnehmen. Im vergangenen Jahr fand der Wettbewerb in Schweden, Finnland, Polen, Deutschland, Litauen und an der Pflegeschule der Universität von Washington in Seattle (USA) statt. Ziel des Queen Silvia Nursing Award ist es, das Bild des Pflegeberufs in der Öffentlichkeit positiv zu besetzen sowie die Bedingungen für Pflegekräfte, Betroffene und Angehörige zu verbessern.

Die Pflegekraft, die den Queen Silvia Nursing Award gewinnt, erhält ein Stipendium in Form eines Geldpreises in Höhe von 6000 €. Darüber hinaus bekommt sie die Möglichkeit, an einem individualisierten Praktikum teilzunehmen. Das Praktikum wird sowohl in Schweden als auch in anderen europäischen Ländern durchgeführt. So kann die Gewinnerin oder der Gewinner vielfältige Eindrücke, Erfahrungen und Wissen aus unterschiedlichen Perspektiven im Gesundheitswesen und der Altenpflege sammeln.

Darüber hinaus wird die Gewinnerin oder der Gewinner von Königin Silvia in den Königspalast nach Stockholm eingeladen, um dort die Auszeichnung direkt von Ihrer Majestät persönlich zu erhalten. Falk H. Miekley, Organisator des Kongresses und langjähriger Partner des Queen Silvia Nursing Award Deutschland, freut sich sehr über diese Plattform: „Es ist toll, den Award auf der wichtigsten Veranstaltung der Gesundheitswirtschaft zu haben. Damit können wir dem Thema Nachwuchs und Ideen in der Pflege eine große Reichweite und Relevanz geben.“